Wie alles anfing....

Ruderriege 1921
Bootstaufe um 1930
Ruderausfahrt um 1930

Der Tübinger Ruderverein wurde bereits am 5. Mai 1877 gegründet. Genauer gesagt fand an diesem Tag die Gründungsfeier des „Schleglerbundes“ statt. So war der Name des kurzlebigen Vorläufers des heutigen Rudervereins Fidelia. Im Gegensatz zu heute war der Vereinszweck damals aber kein sportlicher. 
Zunächst war dies das gesellige Beisammensein. Natürlich kam es dabei fast zwangsläufig dazu, dass Lieder gesungen wurden und so waren die ersten Vereinsmitglieder keine Sportler sondern eher Sänger. 

Erst 1911 wurde das Rudern der eigentliche Hauptzweck des Vereins. Seitdem wurde das Singen mehr und mehr verdrängt und wird heute nicht mehr gepflegt.

...die Neuzeit

Das heutige Bootshaus
Ein moderner 4er auf dem unteren Neckar

Erst ab diesem Zeitpunkt war es durch die Aufstauung erst möglich geworden, regelmäßig zu rudern. Kurzerhand wurden also die ersten Boote beschafft. Was fehlte war ein "Bootshaus". Aber auch dieses Problem konnte mithilfe der Stadt Tübingen relativ schnell aus der Welt geschafft werden. 

In den 1970er Jahren zog der Ruderverein dann nach Lustnau und baute dort ein deutlich größeres Bootshaus. Seither haben wir in der Gartenstraße 180 unser Zuhause und fühlen uns dort sehr wohl. 

Eine ausführliche Historie kann in unserer Festschrift zum 125-jährigen Jubiläum nachgelesen werden. Ein sehr kurzweiliger und interessanter Einblick ... Fragen Sie einfach in unserer Geschäftsstelle nach oder laden Sie das entsprechende PDF.