< Mitglieder des TRV bei den Deutschen (Hochschul-)Meisterschaften in Hamburg

Meister-Vierer von 1969 rudert wieder


Fast genau vor 50 Jahren, am 29. Juni 1969, wurden die Tübinger Ruderer Rainer Heusel, Heiko Pörtner, Wilhelm Dieter und Gerhard Helle Deutscher Meister im Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann. In Duisburg-Wedau war das, es war die erste Deutsche Meisterschaft für die Ruderer des RV Fidelia Tübingen. Das Bild zeigt Heusel, Pörtner, Helle und Dieter (von links) bei der Siegerehrung auf dem Siegersteg in Duisburg. Das Jubiläum ist ein Grund für die heute über 70-jährigen Männer, wieder in ihrem Vierer in See beziehungsweise Fluss zu stechen: Am Sonntag, beim Sommerfest des Rudervereins, wollen die vier in der damals üblichen Rennbekleidung in ihrem alten Originalrennvierer noch einmal aufs Wasser gehen und zeigen, dass sie auch heute noch rudern können. Gegen 12 Uhr und 12.30 Uhr soll dies geschehen, um 11 Uhr beginnt das Fest am Bootshaus in der Gartenstraße.

Quelle Tagblatt vom 2.7.2019